Anatol Schuster | Autor , Regisseur Kontakt

 

Stille

 

 

Tragikomödie, in Entwicklung

 

 

Alles ist anders, als Klara begreift: Sie kann nichts mehr fühlen. Die Frau Mitte vierzig verschenkt ihren gesamten Besitz, hört auf zu sprechen, hört auf zu essen.

Klaras Totalverweigerung bringt das Leben ihrer Mitmenschen aus dem Gleichgewicht: Einige feiern sie wie eine Heilige, andere reagieren verängstigt oder gar zornig. Doch in allen weckt Klara eine tiefe Sehnsucht – die Sehnsucht nach Stille.

 

 

Gefördert mit dem Wim Wenders Stipendium 2017.